Wien: Löwenbabys und ein nicht schlafender Fu Long

Posted by Jola
Fu Long

Fu Long, 29. Okt 2008

Ein sonniger Nachmittag im Spätherbst, der ideale Zeitpunkt für einen Zoobesuch. Auf dem Weg zum Haupteingang des Tiergartens Schönbrunn beobachtete ich badende Raben (oder Krähen?) im kaiserlichen Springbrunnen, dem Brunnen neben dem Palmenhaus. Im Tiergarten tollten die 4 Monate alten Löwendrillinge – wie immer – wild herum (siehe Video). Im Pandahaus die große Überraschung: ein nicht schlafender, aktiver Fu Long (siehe Videos).

Die Raben konnten gar nicht benug bekommen vom Bad im Brunnen. Nicht ein mal durch zwei gröhlende Schulklassen ließen sie sich stören (wieso können Lehrer den Kids nicht sagen, dass man sich auch in einer normalen Lautstärke miteinander unterhalten kann?):

Im Tiergarten war wieder ziemlich viel los. Bei den Löwen sah und vor allem hörte man schon vom Weiten, dass viele Besucher die Drillinge beobachteten. Als ich zur Löwenanlage kam, hatte ich Glück, daß mitten im Wirbel ein Platzerl mit (fast) freier Sicht auf die Löwenbabys gerade frei wurde. Mama Somali legte sich auf eine Plattform und ließ ihre Lauser nicht aus den Augen. Eines der drei Racker schleppte ein Knochenstück herum – vielleicht war es jenes Zwergerl, das beim letzten Besuch den weißen Hasen vom Futterplatz weggetragen hatte). Die beiden anderen balgten miteinander herum:

Bei der Pandaanlage spazierten Yang Yang und Long Hui  in der Außenanlage herum und warteten schon ungeduldig auf „Einlaß“ ins Pandahaus, wo gerade die Nachmittagsjause hergerichtet wurde.

In der Innenanlage lag ein ein hellwacher Fu Long auf dem Rücken auf der unteren Plattform und mampfte genüßlich Bambus. Dann, absolut unerwartet und zur großen Freude der Besucher, einige herzige Szenen: bevor er nach dem Fressen zum Nachmittagsschläfchen auf die obere Plattform kraxelte, wurde er hinausgetragen und nach wenigen Minuten wieder zurück gebracht. Fu Long kämpft gerade mit dem Zahnen, so wurden auch seine Zähnchen kontrolliert. Danach verzog er sich im Zeitlupentempo in „sichere“ Höhen.

Diesen Beitrag weiterlesen » (auf pandanews, Artikel mit 3 Videos!)

(Fotos und Videos: J. Belik)

 

Tags: , , , , , ,

Kommentieren

Nach oben