Wien: Kraniche, Flamingos, Eisbären, Pandas, Löwen, Nashörner

Posted by Jola

Neben dem süßen Robben-Baby Pico gibt es noch zahlreiche andere interessante Tiere im Tiergarten. So kann man etwa die Mandschuren-Kraniche beim „Plaudern“ beobachten, die Mini-Zwergerl bei den Flamingos bei den ersten Herumhüpf-Versuchen, die Eisbärzwillinge beim Tauchen, Fu Long beim Gras-knabbern und Mama-nerven sowie Sundari beim Posen und Kijoqo beim typischen „Laß-mich-in-Ruh“ Gschau.

Mandschuren Kranich, 8 Wochen alt

Mandschuren Kranich Küken

Flamingo Küken, 3 Wochen alt

Flamingo Küken

Eisbären beim Tauchen

Eisbären beim Tauchen

Pandas beim Gras-fressen

Pandas beim Gras-fressen

Mandschuren Kraniche

Das Küken von den Mandschuren Kranichen (gegenüber oberer Eingang des Regenwaldhauses) wächst und wächst, es ist schon 2 Monate alt, hat noch die Tarnfarben aber voll lange Beinchen. Es war mit einem Elterntier links vom Gebäude, das andere Elterntier auf der anderen Seite des Gebäudes. Plötzlich ging die „Unterhaltung“ der Elterntiere á la „Wo seid ihr?“, „Hier, herüben!“, „Ich komme schon!“ los. Diese Kommunikation der Elterntiere (im Video gut hörbar!) war selbst für einen Nicht-Vogel-Fan absolut faszinierend.

Rote Flamingos

Die 2 bzw. 3 Wochen alten Küken bei den Roten Flamingos (links vorm Ausgang) sind sowas von goldig. Eines der Küken versuchte gerade in die Luft zu hüpfen (siehe Video). Am besten sieht man die Mini-Flamingos vom Krokodil-Pavillon aus, bei den Krokos vorbei, beim Rundgang rechts, nach wenigen Metern geht es rechts rein zur Aussichtskanzel.

Eisbären

Die Eisbärzwillinge Arktos & Nanuq boten dem Publikum wieder eine tolle Show, diesmal tauchten sie um die Wette nach FIschen. Mama Olinka zeigte ihre leckere Rippchen-Jause her, bis Mamakind Nanuq ihr ein Stück klauen wollte …

Große Pandas

Bericht mit weiteren Fotos und einem Video vom Grasrupfen siehe –> pandanews.

So schlecht schmeckt das Gras auch wieder nicht, Fu Long (li) und Yang Yang (re), 29. Juli 2009

So schlecht schmeckt das Gras auch wieder nicht, Fu Long (li) und Yang Yang (re), 29. Juli 2009

Nashörner

Sundari zeigte sich von ihrer besten Seite und stellte sich beim Pool in Pose.

Sundari, 28. Juli 2009

Sundari, 28. Juli 2009

Sundari beim Posen, 28. Juli 2009

Sundari beim Posen, 28. Juli 2009

Zum Abschluß die Zunge zeigen ... Sundari, 28. Juli 2009

Zum Abschluß die Zunge zeigen ... Sundari, 28. Juli 2009

Und weg war sie. Sundari, 28. Juli 2009

... und weg war sie. Sundari, 28. Juli 2009

Anmerkung: Nein, man kann die Süße definitiv nicht mit nach Hause nehmen. 😉

Löwen

Das Löwentrio, 1 Jahr alt, nahm ein Sonnenbad. Besonders Löwenbub Kijoqo ließ deutlich erkennen, was er von Störungen während seiner Siesta hält. Jeder, der Katzen zu Hause hat, kennt solche Blicke nur zu gut:

Löwenbub Kijoqo versucht zu dösen, 28. Juli 2009

Löwenbub Kijoqo versucht zu dösen ... 28. Juli 2009

 ... wenn es bloß nicht sooo laut wäre ... 28. Juli 2009

... wenn es bloß nicht sooo laut wäre ... 28. Juli 2009

 ... ach, laßt mich doch in Ruh! 28. Juli 2009

... ach, laßt mich doch in Ruh! 28. Juli 2009

Und sonst …

Die Krokos bewachten nicht ihren Bruthügel. Also, an diese Dinger vom „Kunstprojekt“ in ihrer Anlage kann ich mich einfach nicht gewöhnen.

Puebla & Durango, der Bruthügel ist hinter dem Rad, 28. Juli 2009

Puebla & Durango, der Bruthügel ist hinter dem Reifen, 28. Juli 2009

Die Europäischen Sumpfschildkröten (vor dem Tom Turbo Büro) lagen wie aufgefedelte Perlen auf dem Baumstamm in der Sonne. Ich bin dort schon so oft vorbei gelaufen, gesehen habe ich die Schildkröten das erste Mal.

Europäische Sumpfschildkröten, 28. Juli 2009

Europäische Sumpfschildkröten, 28. Juli 2009

(Fotos & Videos: C. Belik, J. Belik)

Kommentieren

Nach oben