Wien: Brillenbär auf FREI-gang

Posted by Jola
Juan mit Liesl und Blacky am 1. Juli 2009

Juan mit Liesl und Blacky am 1. Juli 2009

Action pur im Tiergarten am Freitag Abend, 21.08.2009:

Brillenbärmännchen Juan spazierte durch eine offene Tür ins „Freie“ und begutachtete neugierig die Umgebung außerhalb der Brillenbär-Anlage.

(Anmerkung: das „Beweisfoto“ einer Besucherfamilie ist leider noch nicht im Internet zu finden).

Lange gedauert hat der ungeplante „Ausflug“ allerdings nicht, nach einer guten Viertel Stunde war der „Freigang“ dank Betäubungsmittel des Tierarztes wieder vorbei.

Am späten Nachmittag dürfte ein Pfleger übersehen haben, dass nur die beiden Weibchen Liesl und Blacky in der Innenanlage waren. Juan, der sich noch nicht drinnen in seiner Box befand, nutzte gegen 18:00 Uhr die Gelegenheit und spazierte durch die offene Tür – „auf der Suche nach den Weibchen, da gerade Paarungszeit ist“. Nunja, die Paarungszeit dürfte schon länger dauern, am 1. Juli 2009 war der 17-jährige und rund 100kg schwere Juan schon ziemlich interessiert an seinen beiden Ladies:

Lt. Tiergarten bestand keine Gefahr für die anwesenden Zoo-Besucher. Brillenbären sind Vegetarier und sehr friedlich. Allerdings wurde lt. Bericht der Kronen-Zeitung ein Pfleger bei der Einfangaktion leicht verletzt.

Zurückzuführen ist der Vorfall lt. Tiergarten auf menschliches Versagen. Dieses Mal ist zum Glück nichts passiert. Unachtsamkeit und eine offene Tür hatten schon mal tragische Folgen, als eine Tierpflegerin im Jahr 2002 vor den Augen von BesucherInnen von einem Jaguar getötet wurde.

(Foto & Video: J. Belik)

1 Kommentar zu „Wien: Brillenbär auf FREI-gang“

  1. Ronald Gerhardt sagt:

    Handelt es sich hierbei um denselben Brillenbären Juan aus dem Zoo Berlin, der hier am 29.8.2004 auch schon einmal ausgebrochen war? Ich war damals mit meinen Töchtern dabei!
    Gruß Ronald Gerhardt

Kommentieren

Nach oben