Wien: Seriemas auf Abwegen …

Posted by Jola
Was könnten wir heute unternehmen? Seriemas, 24. April 2011

Was könnten wir heute unternehmen? Papa und Sohn Seriema, 24. April 2011

Die beiden Seriemas vom Südamerika-Park, Papa und Sohn, haben lauter Unsinn im Kopf. Im vergangenen Sommer erschreckten sie die BesucherInnen mit „ich-spiel-jetzt-tot-umfallen“, jetzt erfreuen die beiden ihre BetreuerInnen mit „ich-geh-mal-draußen-eine-Runde-spazieren“ …

Die beiden Seriemas auf dem Dach des Südamerika-Hauses ...

Die beiden Seriemas auf dem Dach des Südamerika-Hauses ...

Laß uns mal überlegen ...

... Laß uns mal überlegen ...

... wir könnten draußen spazieren gehen ...

... wir könnten draußen spazieren gehen ...

... oben bei den Präriehunden vorbei ...

... oben bei den Präriehunden vorbei ...

... auf der anderen Seite neben dem Eingang ...

... auf der anderen Seite neben dem Eingang ...

... geht ein Wegerl hinunter ...

... geht ein Wegerl hinunter ...

... und schon sind wir weg! Seriemas VOR dem Südamerika-Haus, 24. April 2011

... und schon sind wir weg! Seriemas VOR dem Südamerika-Haus, 24. April 2011

BEsonders wohl fühlen sich die beiden zwischen den vielen Besucherbeinen allerdings nicht ...

Besonders wohl fühlen sich die beiden zwischen den vielen Besucherbeinen allerdings nicht ...

... und wollen freiwillig wieder zurück! ...

... und wollen freiwillig wieder zurück! ...

... Wann kommt endlich wer und sperrt das Tor auf? Seriema vor dem Tor zum Südamerika-Park, 24. April 2011

... Wann kommt endlich wer und sperrt das Tor auf? Seriema vor dem Tor zum Südamerika-Park, 24. April 2011

Anmerkung: Allzu lange hat dieser Ausreiß-Versuch nicht gedauert, eine Besucherin hat den Zuständigen Bescheid gegeben, kurze Zeit später wurden Papa und Sohn Seriema von einem Pfleger wieder in den Südamerika-Park gelassen … bis zum nächsten Spaziergang …

(Fotos: Conny Belik)

Kommentieren

Nach oben