Wien: Abseits des Babyrummels

Posted by Jola
Abgestreifte Haut einer Hornviper nach dem Häuten, 22. Juli 2011

Abgestreifte Haut einer Hornotter, 22. Juli 2011

Neben dem Panda-, Elefanten-, Giraffen- und Robbenbaby gibt es im Tiergarten noch viel mehr zu entdecken und Interessantes zu beobachten. Abseits des Babyrummels findet man etwa Baumstachler, die sich auch tagsüber blicken lassen, Hutiacongas, die man auch in der Außenanlage sieht, die abgestreifte Haut einer Hornotter, eine Waldameisen-Kolonie im Tirolerhof … und man entdeckt auch, dass das bei vielen Stammbesuchern so beliebte Bankerl auf der Besucherkanzel vom Nashornpark durch etwas anderes „ersetzt“ wurde …

Hornotter

Sowas sieht man sicherlich nicht jeden Tag, eine Hornotter hat sich kürzlich erst gehäutet, ihre gesamte „alte“ Haut lag noch im Freiland-Terrarium:

Abgestreifte Haut einer Hornotter, 22. Juli 2011

Abgestreifte Haut einer Hornotter, 22. Juli 2011

Waldameisen

Im Tirolerhof gibt es im oberen Stockwerk eine Ausstellung mit Ernteameisen und Waldameisen:

Die Futterkammer der Waldameisen, 22. Juli 2011

Die Futterkammer der Waldameisen, 22. Juli 2011

Hauptkolonie der Waldameisen, 22. Juli 2011

Hauptkolonie der Waldameisen, 22. Juli 2011

Futterkammer (ganz hinten), Hauptkolonie (Mitte) und Nebenkolonie (re) der Waldameisen, 22. Juli 2011

Futterkammer (ganz hinten), Hauptkolonie (Mitte) und Nebenkolonie (re) der Waldameisen, 22. Juli 2011

Im Raum mit der Ameisen-Ausstellung befindet sich auch ein riesiges Modell einer Ameise. Noch interessanter finde ich die vielen alten Arbeitswegzeuge, die an der Wand hängen. Man kann sich kaum vorstellen, dass man etliche dieser Werkzeuge auch heute noch auf Bergbauernhöfen verwendet:

Riesiges Modell einer Ameise, im Hintergrund auf der Wand die alten Werkzeuge, 22. Juli 2011

Riesiges Modell einer Ameise, im Hintergrund auf der Wand die alten Werkzeuge, 22. Juli 2011

Hutiaconga, Urson & Sittiche

Mit etwas Glück sieht man hin und wieder die Hutiacongas (Kuba-Baumratte) auch in der Außenanlage (hinter dem Giraffenhaus, bei den Schwarzkopfschafen, ihr Innengehege ist gleich nach dem Eingang rechts im Giraffenhaus):

Hutiaconga in der Außenanlage, 11. Juli 2011

Hutiaconga in der Außenanlage, 11. Juli 2011

Auch eher selten zu sehen, Baumstachler Olivia und ihre Tochter Ursi:

Urson-Mama Olivia, 12. Juli 2011

Urson-Mama Olivia, 12. Juli 2011

Baumstachler Ursi, 12. Juli 2011

Baumstachler Ursi in der Abendsonne, 12. Juli 2011

Die Freiflugvoliere der Wellensittiche im Haustier-Park ist begehbar. Die Farbenvielfalt dieser Vögel ist ziemlich beeindruckend. Wenn man sich drinnen ruhig verhält, bleiben sie sitzen und beobachten einen neugierig:

Wellensittiche, 22. Juli 2011

Wellensittiche, 22. Juli 2011

Nashorn-Park

Im Nashorn-Park sollte man sich Zeit nehmen und die beiden Nashörner auch mal länger beim Fressen beobachten. Faszinierend wie geschickt sie mit ihrer Oberlippe das Futter einsammeln können.

Sundari, 19. Juli 2011

Sundari, 19. Juli 2011

Sundari und Jange, 19. Juli 2011

Jange, wennst keinen Hunger mehr hast, kannst mir die Restln rüber schieben! Sundari und Jange, 19. Juli 2011

Auf der Besucherkanzel stand bisher ein Bankerl (zeitweise auch zwei) unter dem großen Baum. Ein Lieblingsplatz vieler älterer Stammbesucher. Doch jetzt sind die Bankerl weg (und der Mistkübel auch) …

Statt den Bänken gibt's nun das für Kinder. 22. Juli 2011

Statt den Bänken gibt's nun das für Kinder. 22. Juli 2011

… es wurde eine niedrige Sitzgelegenheit für Kinder montiert. Schaut ja nett aus, ist aber für Erwachsene, insbesondere für Besucher mit Knie- und/oder Rückenproblemen absolut nicht benützbar! Vielleicht könnte man ja zumindest auf einer oder zwei der sechs Seiten einen weiteren Stamm drauf geben, damit das Ganze höher wird und sich auch Erwachsene problemlos niedersetzen können …

(Fotos: Jola Belik)

Kommentieren

Nach oben