Wien: Willkommen, kleines Robben-Baby!

Posted by Jola
Diego, zwei Wochen alt, klettern nach einer Runde im großen Becken an Land und ...

Diego, zwei Wochen alt, klettert nach einer Runde im großen Becken an Land ...

Update 03.08.2011: Nun steht es fest, das Robben-Baby ist ein kleiner Bub und bekam den Namen Diego. Es kann bereits schwimmen und düst schon mit der Gruppe im großen Becken herum.

... und brüllt sofort ...

... "Maaaama! ...

... "Maaaama!" ...

... "Huuuunger!" ...

..."Huuunger! Ich will sofort was trinken!" Diego, zwei Wochen alt, 30. Juli 2011

..."Ich will was trinken! Jetzt, sofort!" Diego, zwei Wochen alt, 30. Juli 2011

20. 07.2011: Wieder erfreuliche Nachrichten aus dem Tiergarten: in der Nacht vom 18. auf den 19. Juli 2011 brachte Mähnenrobbe Enya ein quicklebendiges Robbenbaby zur Welt. Enya kümmert sich rührend um ihren ersten Nachwuchs, Mama und Baby sind wohlauf …

Entzückendes Robben-Baby, wenige Stunden alt, 19. Juli 2011

Entzückendes Robben-Baby, wenige Stunden alt, 19. Juli 2011

Mama Enya mit ihrem wenige Stunden alten Baby, 19. Juli 2011

Mama Enya mit ihrem wenige Stunden alten Baby, 19. Juli 2011

Enya, ihr Baby und Julian (re), 19. Juli 2011

Enya, ihr Baby und Julian (re), 19. Juli 2011

Enya mit ihrem Baby, hier schimpft sie grad Richtung Julian, als er wieder hinaus geht. 19. Juli 2011

Enya mit ihrem Baby, hier schimpft sie grad Richtung Julian, als er wieder hinaus geht. 19. Juli 2011

Enya, geboren in München, und ihr Zwergerl leben vorläufig im Mutterkind-Bereich der Robbenanlage gegenüber vom Südamerika-Park (Richtung Eisbären), bis das Baby schwimmen kann. Vater des Zwergerls ist Commandante, es ist sein erster Nachwuchs.  Enya und Baby teilen sich die Anlage mit Oma Carmen, der Mama von Commandante. Da nun die Paarungzeit beginnt, ist es sicherer, wenn sie und ihr Sohn eine zeitlang getrennt bleiben.

Enya mit ihrem Baby, 19. Juli 2011

Enya mit ihrem Baby, 19. Juli 2011

Enya und ihr Baby, wenige Stunden alt, 19. Juli 2011

Enya und ihr Baby, wenige Stunden alt, 19. Juli 2011

Enya mit ihrem herzigen Baby, wenige Stunden alt, Video aufgenommen am 19. Juli 2011. Auf dem Video sind auch Carmen und Julian, einer der Betreuer der Mähnenrobben, zu sehen. Er darf das Baby zwar angreifen, Enya reagiert aber grantig, wenn das Kleine zum Pfleger hin will. Neugeborene Robben können noch nicht schwimmen. Am Ende des Videos ist auch zu sehen, wie die Mama das Baby – etwas unsanft – vom Wasser weg schubst:

(Video: Jola Belik; Fotos: Jola Belik; Anna H., mit freundlicher Genehmigung)

1 Kommentar zu „Wien: Willkommen, kleines Robben-Baby!“

  1. Sonja, Wien sagt:

    Oh, wie süß! Ich freu mich, dass wir auch wieder ein Robbenbaby haben. Tolle Bilder und ein wirklich interessantes Video. Ich hätte nicht gedacht, dass sich ein Pfleger so kurz nach der Geburt der Mutter und dem Kleinen nähern kann. Schön, dass es unseren Tieren so gut geht! Ich denke, dieses Wochenende steht unbedingt ein Zoobesuch an :o)

Kommentieren

Nach oben