Wien: Farewell, Baby Diego!

Posted by Jola
Entzückendes Robben-Baby, wenige Stunden alt, 19. Juli 2011

Der kleine Diego, wenige Stunden alt, 19. Juli 2011

Updated 14.11.2011! Traurige Nachrichten aus dem Tiergarten: Robben-Baby Diego, knapp vier Monate alt, ist am 8. November 2011 über die Regenbogenbrücke gegangen …

Der kleine Diego kam in der Nacht vom 18. auf den 19. Juli 2011 zur Welt. Mama Enya kümmerte sich rührend um das quicklebendige Robbenbaby.

Diego, zwei Wochen alt, klettern nach einer Runde im großen Becken an Land und ...

Diego, zwei Wochen alt, klettern nach einer Runde im großen Becken an Land …

... und brüllt sofort ...

… und brüllt …

..."Huuunger! Ich will sofort was trinken!" Diego, zwei Wochen alt, 30. Juli 2011

… „Huuunger! Ich will sofort was trinken!“ Diego, zwei Wochen alt, 30. Juli 2011

In den letzten Tagen verschlechterte sich sein Gesundheitszustand, er mußte eingeschläfert werden. Was die Ursache für die gesundheitlichen Probleme war, steht noch nicht fest. Update 14.11.2011: Der Tiergarten gab bekannt, dass Diego einen angeborenen, unheilbaren Herzfehler hatte. (Anmerkung: Der kleine Diego ist bereits das zweite Robben-Baby von Mama Enya, das nicht überlebte. Am 22.05.2010 brachte Enya ein Robben-Baby zur Welt, das –> nach wenigen Stunden verstarb.)

Eine der letzten Fotos von Diego, 27. Oktober 2011

Eines der letzten Fotos von Diego, 27. Oktober 2011

Farewell, kleiner Diego, RIP!

(Fotos: Conny Belik, Jola Belik; Anna H., mit freundlicher Genehmigung)

1 Kommentar zu „Wien: Farewell, Baby Diego!“

  1. Sonja, Wien sagt:

    Als ich die Nachricht gestern in den Medien gelesen habe, hat mich das sehr bedrückt und traurig gemacht. Die Entscheidung war für den Tierarzt und die Pfleger sicher nicht leicht. Mir tut es um jedes Vieherl leid, aber zum Glück dürfen wir Menschen bei den Tieren schlimmeres Leid verhindern.
    Ich habe selbst Tiere und diese Entscheidung zu treffen ist immer schwer, aber den Tieren dabei zuzusehen, wenn es ihnen nicht gut geht – und die Tierarztbesuche (und Medikamente) keine Besserung bringen – ist furchtbar und noch viel schlimmer 🙁
    RIP Diego

Kommentieren

Nach oben