Wien: Agutis, Elis & Giraffen

Posted by Jola
Alessandra (re) und Franco (li) verstehen sich ausgezeichnet, 16. Dezember 2011

Alessandra (re) und Franco (li) verstehen sich ausgezeichnet, 16. Dezember 2011

Für Zweibeiner mag der Regen weniger erfreulich sein, für die Elis macht da das Spielen im Gatsch wohl noch mehr Spaß, die Pinguine scheinen vom Regen und dem kalten Wetter regelrecht „beflügelt“ zu sein, Familie Löwe bleibt lieber in der warmen Stube, die Giraffen ebenso und Alessandra und Franco sind bei bester Laune …

Agutis

Als im Frühjahr 2011 Franco ins Vogelhaus einzog, sah es nicht danach aus, dass ihn Alessandra als neuen Partner akzeptieren würde. In der Zwischenzeit haben sich die beiden im wahrsten Sinne des Wortes zusammen gerauft, sie sind unzertrennlich geworden. Wenn es ganz ruhig im Haus ist, kann man die beiden auch schon mal beim fröhlichen Herumdüsen beobachten und man hört auch, wie sie sich fiepsend unterhalten. Franco macht manchmal sogar übermütige Luftsprünge! Video, aufgenommen am 16. Dezember 2011:

Elis

Egal wie alt die Elis sind, es gibt für sie wohl kaum was Schöneres als Gatsch, Gatsch und noch mehr Gatsch und für die beiden Kiddies derzeit ich-bin-der-Stärkere-spielen. Kibo und Mongu schieben sich dabei durch die ganze Anlage. Übrigens, Mongu hat einen neuen Schmäh, sie tritt jetzt nicht mehr nach hinten aus, sie läßt sich auf die Knie fallen, zieht beim Aufstehen die Beine nach, als ob sie sich verletzt hätte und nimmer richtig aufstehen könnte. Video aufgenommen am 16. Dezember 2011:

Giraffen

Girffanekind Arusha, 16. Dezember 2011

Auch der Milchtropfen auf der Nase darf nicht übrig bleiben! Giraffen-Bub Arusha, 9. Dezember 2011

Arusha, geboren am 4. Juli 2011, wächst und gedeiht prächtig. Er trinkt zwar noch bei seiner Mama, frißt aber auch schon alles, was die Großen bekommen. Video aufgenommen am 9. Dezember 2011:

Papa Kimbar ist sehr angetan von seinem neuen Enrichment …

So wird das Fressen gleich viel spannender und interessanter! Kimbar, 9. Dezemebr 2011

So wird das Fressen gleich viel spannender und interessanter, es könnte ja ganz unten ein besonderes Naschi versteckt sein! Kimbar, 9. Dezember 2011

… und so sieht man einen Giraffen-Bullen auch nicht oft da stehen:

Ballett-Unterricht? Kimbar, 9. Dezember 2011

Ballett-Unterricht? Kimbar, 9. Dezember 2011

Und sonst …

So übermütig habe ich die Pinguine schon lange nicht mehr gesehen. Sie sind derarart flott durchs Wasser gerast und haben Luftsprünge gemacht, dass man kaum beim Schauen mitgekommen ist. Video aufgenommen am 16. Dezember 2011:

Bei so einem nassen, kalten Wetter genießt Familie Löwe die Vorteile einer Fußbodenheizung, sie bleiben freiwillig drinnen:

Familie Löwe in der warmen Stube, 16. Dezember 2011

Familie Löwe in der warmen Stube, 16. Dezember 2011

Sie würden sicher gerne raus gehen, dürfen aber nicht, sie müssen drinnen bleiben, die Kälte wäre nicht gut für sie:

Rosa Flamingos, 16. Dezember 2011

Rosa Flamingos, 16. Dezember 2011

Diese beiden Süßen findet man im Eingangsbereich des Wüstenhauses (außerhalb des Tiergartens):

Farbenprächtige, faszinierende Wesen! Sinai-Agamen im Wüstenhaus, 9. Dezember 2011

Farbenprächtige, faszinierende Wesen! Sinai-Agamen im Wüstenhaus, 9. Dezember 2011

Und hier ein Foto zum Thema „Sind Besucher Enrichment für Zootiere?“:

Wer beobachtet hier wen? 16. Dezember 2011

Wer beobachtet hier wen? 16. Dezember 2011

Direkt beim Eingang des Regenwaldhauses befindet sich das Aquarium für die Schützenfische. Derzeit schaut das Wasser sehr leer aus, es pickt auch ein Schild „Anlage derzeit nicht besetzt“ auf dem Glas. Doch steht man länger davor, kann es schon passieren, dass einen plötzlich ein Fisch anschaut! Nein, man halluziniert nicht, es schwimmt (zumindest schwamm vergangenen Freitag) tatsächlich ein einzelner Fisch, ein Schützenfisch (?), drinnen herum. 🙂

Keine Einbildung, dieses Kerlchen gibt es wirklich! 16. Dezember 2011

Keine Einbildung, dieses Kerlchen gibt es wirklich! 16. Dezember 2011

(Fotos & Videos: Jola Belik)

2 Kommentare zu „Wien: Agutis, Elis & Giraffen“

  1. Sonja, Wien sagt:

    Vielen lieben Dank für die netten Zoogeschichten! Die Hintergrundinformationen lese ich immer sehr gerne und sind für mich interessant. Außer von medienwirksamen Ereignissen, bekommt man von den „Alltagsgeschichten“ im Zoo wenig mit. Umso schöner, dass Sie Ihre Erlebnisse untermalt mit tollen Videos mit uns Lesern teilen. Danke!

  2. jola sagt:

    Gern g’schehen. Ich hoffe, es wird auch heuer wieder viele schöne Augenblicke zum Berichten geben. 🙂

Kommentieren

Nach oben