Wien: Neues, Rares & Kurioses

Posted by Jola
Nein, ich bin nicht Rudolf mit der roten Nase, ich bin Baby #2 mit dem windschiefen Geweih! Rentier, 23. Dezember 2011

Nein, ich bin nicht Rudolf mit der roten Nase, ich bin das Rentierkind mit dem windschiefen Geweih! Rentier, 7,5 Monate alt, 23. Dezember 2011

Zu Weihnachten bekommt man oft etwas Neues, manchmal etwas Rares und hin und wieder auch etwas Kurioses – so auch hier nun einige Impressionen zu diesen drei Bereichen …

Bei der Anlage der Roten Pandas wurde eine neue Absperrung montiert:

Die neue Absperrung bei den Roten Pandas, 23. Dezember 2011

Die neue Absperrung bei den Roten Pandas, 23. Dezember 2011

Anmerkung: die neue Absperrung ist zwar verständlich. Nun kann man aber nicht mehr bis zum Glas und zur Stufe vorgehen. Für Kinder und kleinere Erwachsene gibt es so leider keine freie Sicht mehr auf die Roten Pandas, wenn sie auf dem Boden sind …

Es sind auch einige neue Tiere eingezogen wie etwa bei den Kattas …

Im Kattahaus ist dieses Kerlchen eingezogen, 23. Dezember 2011

Im Kattahaus wird dieses Kerlchen sicherlich für viel Action sorgen! 23. Dezember 2011

… auch im ehemaligen Südamerika-Haus kann man schon einige (neue) Bewohner für das Kleinaffenhaus bewundern wie beispielsweise einen entzückenden Winzling mit einem lustigen Kaiser-Franz-Josef-Schnurrbart!

Entzückender Kaiserchnurrbart-Tamarin bei der Jause, 23. Dezember 2011

Entzückender Kaiserchnurrbart-Tamarin bei der Jause, 23. Dezember 2011

… und bei den Winkerfröschen gab es erstmals Nachwuchs in einem Zoo (siehe –> Welterstnachzucht). Diese kleinen Frösche wohnen oberhalb des Regenwaldhauses. Die winzigen Kaulquappen-Zwergerl verstecken sich jedoch noch und sind von außen nicht zu sehen:

Das Zuhause der Winkerfrösche im Tiergarten, 24. Dezember 2011

Das Zuhause der Winkerfrösche im Tiergarten, 24. Dezember 2011

Rechts neben den Winkerfröschen ist eine der beiden Musterfutter-Stationen für Vögel. Hier wurden neulich zwei weitere (neue) Futterapparate montiert. Auf einer tollen Infotafel sind heimische Vögel mit ihren jeweiligen Futter-Vorlieben abgebildet:

Info-Tafel bei der Vogel-Futterstation, 24. Dezember 2011

Info-Tafel bei der Vogel-Futterstation, 24. Dezember 2011

Anmerkung: In Zusammenarbeit mit BirdLife Österreich gibt es bereits seit einem Jahr auch eine –> Webcam (beim Weg rauf zum Tirolerhof),  über die man die Vögel bei den Musterfutterstellen beobachten kann. Es ist die erste und bisher einzige Webcam im Tiergarten Schönbrunn. Sie läßt aber darauf hoffen, dass es in Zukunft vielleicht doch auch bei anderen Tieren Webcams – wie in zahlreichen anderen Tiergärten weltweit –  installiert werden.

Musterfutterstelle mit Webcam , 26. Dezember 2011 (Screenshot von Webcam)

Musterfutterstelle mit Webcam im Tiergarten Schönbrunn, 26. Dezember 2011 (Screenshot von Webcam)

In den Bereich Rares bis Kurioses fallen sicherlich auch die farbenprächtigen Fische im Riffbecken des Aquarienhauses …

Einer der faszinierenden Bewohner des Riffbeckens, 23. Dezember 2011

Einer der faszinierenden Bewohner des Riffbeckens, 23. Dezember 2011

Video aufgenommen am 23. Dezember 2011:

Anmerkung: die Info-Monitore beim Riffbecken waren außer Betrieb, so weiß ich leider nicht, was das für Fische im Video und auf dem Foto sind …

Auch einen Hutiaconga sieht man nicht jeden Tag, wie es sein Futter mit den Vogerln im Haus teilt:

Ich bin satt, ihr könnt den rest haben! Hutiaconga im Giraffenhaus, 23. Dezember 2011

Ich bin satt, ihr könnt den Rest haben! Hutiaconga im Giraffenhaus, 23. Dezember 2011

Diese Zoobewohner sind auch eindeutig rar bis kurios:

Gespensterheuschrecke, 23. Dezember 2011

Gespensterheuschrecke, im Info-Center, 23. Dezember 2011

Faszinierende Sinai-Agamen, Wüstenhaus, 9. Dezember 2011

Faszinierende Sinai-Agamen, Wüstenhaus, 9. Dezember 2011

Beulenkrokodil-Baby, ein Jahr alt, 23. Dezember 2011

Ganz schön groß geworden! Beulenkrokodil-Baby, ein Jahr alt, 23. Dezember 2011

Auch solche Momente mit dem kleinen Baby Monster, wie er lieb und brav neben Mama Yang Yang sitzt und mit ihr gemeinsam Bambus mampft, sind eher selten:

Mama Yang Yang und ihr kleines Baby Monster, 23. Dezember 2011

Mama Yang Yang und ihr kleines Baby Monster, 23. Dezember 2011

Mama Yang Yang und Baby Fu Hu, 16 Monate alt, Video aufgenommen am 23. Dezember 2011:

Und der einzelne Fisch in der „Anlage derzeit nicht besetzt“ ist noch immer da – zumindest am Tag vor Weihnachten gab es das Tierchen noch. 🙂

Ein einzelner Fisch - bedeutet das besetzt oder nicht besetzt, das ist hier die Frage! Im Regenwaldhaus, 23. Dezember 2011

Ein einzelner Fisch - bedeutet das besetzt oder doch nicht besetzt? Das ist hier die Frage! Im Regenwaldhaus, 23. Dezember 2011

(Fotos & Videos: Jola Belik)

2 Kommentare zu „Wien: Neues, Rares & Kurioses“

  1. Vera sagt:

    Wunderbar liebe Jola, Du und „Anna“ habt wieder hervorragende Arbeit geleistet. Danke – und alles Gute fürs Neue Jahr, Gesundheit und Freude, und – nicht ganz selbstlos 🙂 viele schöne Motive…
    Liebe Grüße,
    Vera

  2. Vera sagt:

    Rote Pandas: Ich war sehr erleichtert, als ich das neue Geländer sah! Ich habe vorher beobachtet, wie die Leute in das Gehege hineingreifen, den Tieren Schokolade anbieten, versuchten die Tiere zu streicheln. Außerdem sind kleine Kinder gerne auf der Blechumrandung lautstark herumgehüpft und die Eltern haben leider nichts dazu gesagt. Diese Beobachtung haben auch andere Besucher und Besucherinnen gemacht. Ich gebe Dir allerdings Recht, was die Sicht auf die Tiere betrifft. Leider wussten nicht alle Besucher zu schätzen, wie wunderbar es war, so nahe an die Tiere heranzukommen. Danke für Deine tollen Nachrichten hier!

Kommentieren

Nach oben