Farewell, Robben-Mama Enya!

Posted by Jola
Mama Enya und ihr einen Tag altes Baby, 29. Juli 2012

Mama Enya mit ihrem einen Tag alten Töchterchen Lunita, 29. Juli 2012

Traurige Nachrichten aus dem Tiergarten, am 6. September 2012 ging Robben-Mama Enya über die Regenbogenbrücke

Enya wurde in München geboren und lebte seit 2006 in Wien. Wie sich jetzt heraus stellte, litt sie unter chronischer Herzschwäche.  Ihr erster Nachwuchs kam 2010 zu früh zur Welt und verstarb nach wenigen Stunden. Sohn Diego, geb. 2011, mußte im Alter von wenigen Monaten wegen einem angeborenen Herzfehler eingeschläfert werden.

Enya mit ihrem Baby, hier schimpft sie grad Richtung Julian, als er wieder hinaus geht. 19. Juli 2011

Enya mit Baby Diego, wenige Stunden alt, 19. Juli 2011

Ihrem dritten Baby, Töchterchen Lunita, geb. am 28. Juli 2012, geht es gut. Sie wird nun von ihren BetreuerInnen mit der Hand aufgezogen.

Lebe wohl, Süße, wir werden Dich immer in Erinnerung behalten!

(Fotos: Jola Belik; Anna H., mit freundlicher Genehmigung)

2 Kommentare zu „Farewell, Robben-Mama Enya!“

  1. Sonja sagt:

    Wie traurig!
    Als ich letztes Wochenende das Kleine nicht mehr gesehen habe, hatte ich die Befürchtung das Kleine wäre verstorben. Das letztendlich die Mama verstorben ist, macht alles nicht weniger traurig 🙁
    Tja, Tiere können an den selben Krankheiten leiden, wie wir Menschen. Hoffentlich hat sie das schwache Herz nicht an die Kleine weiter vererbt. In Händen der Pfleger ist es sicherlich gut aufgehoben!
    Alles Gute kleine Lunita!

  2. Ruth Renz sagt:

    Das tut mir so leid. Endlich hatte sie ein Baby und nun war es ihr nicht beschieden, es selbst aufzuziehen. RIP, Enya. Ich bin sicher, dass die guten Pfleger alles tun werden, um dein Baby Lunita zu versorgen und ihr ein wenig die Mama zu ersetzen.

Kommentieren

Nach oben