Wien: Fu Bao wieder in Baumhöhle …

Posted by Jola
Fu Bao

Er ist nicht mehr in der Baumhöhle! Fu Bao schläft auf dem Boden hinter dem Felsen (Pfeil), 1. Jänner 2014

Update 02.01.2014: Panda-Bub Fu Bao ist wieder in der Höhle. Nach nur einem Tag hat ihn Yang Yang wieder in die Baumhöhle gesteckt 🙁

In der Silvesternacht wollte der kleine Fu Bao bei der lauten Knallerei wohl aus seiner Höhle raus zu Mama, und dürfte dabei runter gefallen sein lt. Tiergarten hat ihm Yang Yang dabei geholfen. Jedenfalls lag er heute Vormittag auf dem Boden hinter dem Felsen. Zuerst war Yang Yang draußen, als der Schuber geöffnet wurde, kam Yang Yang rein und marschierte schnurstracks …

… zum Wasserbecken und setzte sich danach hin zum Bambusfressen. Besucher haben heute erzählt, dass sie erst dann zu Fu Bao geht, wenn er laut fiepend die Mama ruft.

Yang Yang

Yang Yang frißt zuerst in der Außenanlage …

Yang Yang

… rund eine Stunde später darf Yang Yang ins Haus und trinkt zuerst …

Yang Yang

… und verspeist danach genüßlich ihre Bambusjause. Baby Fu Bao schläft hinter dem Felsen (Pfeil), 1. Jänner 2013

(Fotos: Mag. Cornelia Belik, mit freundlicher Genehmigung)

Tags: , ,

8 Kommentare zu „Wien: Fu Bao wieder in Baumhöhle …“

  1. luise sagt:

    Das ist doch ein schönes Geschenk zu Beginn des Neuen Jahres. 🙂
    Ich denke positiv und hoffe mal, dass alles in Ordnung ist und Fu Bao sich in den nächsten Tagen die Innenanlage genau ansieht. 🙂

  2. Vera Le Bail sagt:

    Danke für den brandaktuellen Bericht! Und weiter so im neuen Jahr, viel Erfolg!

  3. jola sagt:

    Yang Yang hat den KLeinen wieder in die Baumhöhle gesteckt. Ich bin sehr besorgt um seine Entwicklung. Fu Bao ist viereinhalb Monate alt und ist seit fast vier Wochen in der Baumhöhle regelrecht eingesperrt. Gestern war er den ersten Tag heraußen und liegt die ganze Zeit an derselben Stelle, anstatt die Umgebung zu erkunden. Selbst der kleine Xing Bao in Madrid, zwei Wochen jünger als Fu Bao, ist schon mobiler unterwegs. Wie soll das Panda-Baby in der Baumhöhle seine Fähigkeiten weiter entwickeln?

  4. Vera Le Bail sagt:

    Hoffentlich hat er sich nicht verletzt bei seinem ersten Ausflug. Das könnte die Erklärung dafür sein, dass er den ganzen Tag nur geschlafen und keine Anstalten gemacht hat, die Umgebung zu erkunden. Es wäre schön, vom Zoo Beruhigendes zu erfahren. Ich denke, dass Fu Bao auch regelmäßig untersucht wird, so wie wir das von anderen Zoos kennen. So ein Bulletin würde sicher viele Menschen interessieren.

  5. jola sagt:

    Vera, das sind doch interne Listen und Daten, die gehen uns Besucher nix an, nur „kontrollierende Behörden“.

    Tatsache ist, dass Fu Hu, obwohl zu dieser Zeit eine Woche jünger, Anfang Jänner bereits in der Innenanlage war und laufen konnte, auch Fu Long erkundete in diesem Alter schon die Umgebung der Wurfbox und den angrenzenden Nebenraum. Und Fu Bao? Der Kleine sitzt seit nun fast vier Wochen in der Baumhöhle fest. In der beengten Höhle soll der Kleine laufen lernen und seine motorischen Fähigkeiten altersgemäß weiterentwickeln? Ich bin von Tag zu Tag mehr besorgt um den Kleinen und zutiefst enttäuscht, dass Bedenken mit „man wird ihn schon noch früh genug sehen“ und „Yang Yang weiß schon, was sie tut“ quasi als lächerlich abgetan werden …

  6. luise sagt:

    Stimmt Vera. Es wäre schön gewesen, wenn der Zoo im heutigen Tagebucheintrag darauf eingegangen wäre.
    Jola hat Recht, leider findet es keiner der Mühe wert, uns „unwissende“, in den Augen mancher nur „lästige, störende Individuen“ WIRKLICH zu informieren:
    Dabei wäre es ganz einfach: die sollen doch das Überwachungsvideo von seinem Ausflug auf die Homepage stellen, schließlich gibt es genug Kameras im Haus.

  7. jola sagt:

    Ja, Luise, so ein Video wäre toll gewesen. Dann könnte man sehen, wie weit der kleine Panda-Bub mit seiner motorischen Entwicklung tatsächlich ist. Das könnte viele Spekulationen und Ängste beseitigen, oder aber die Bedenken noch größer werden lassen …

  8. Vera Le Bail sagt:

    Ja, Luise und Jola, dieses Video würde ich auch gerne sehen. Aber für die Öffentlichkeit gibt es eben nur diese schaumgebremsten Infos 🙁

Kommentieren

Nach oben