Budapest: Farewell, Eisbärin Tania!

Posted by Jola
Tania

In memoriam, Tania im Tiergarten Schönbrunn, 5. März 2010

Traurige Nachrichten für Fans von Eisbärin Tania, die vor dem Bau der neuen Eisbären-Anlage in Wien gelebt hat, sie ist im Dezember 2013 kurz vor ihrem 23. Geburtstag über die Regenbogenbrücke gegangen …

Tania wurde am 23.12.1990 in Rotterdam geboren, Mutter: Katrien, Vater: Theo. Am 07.10.1992 ging sie nach Paris und blieb dort bis zum 06.11.2003, da der Pariser Zoo geschlossen und die Tiere abgegeben wurden. Tania wurde nach Amsterdam gebracht. Vom 24.01.2005 bis zum 29.04.2005 war sie in Rhenen in den Niederlanden. Da sie sich nicht mit den dortigen Eisbären vertrug, wurde sie wieder nach Amsterdam zurück gebracht.

Tania

Der Fisch schmeckt, da gefällt es mir! Tania im Tiergarten Schönbrunn, 3. März 2010

Am 01.07.2008 wurde die neue Eisbärenanlage im Zoo Rotterdam eröffnet, Tania an ihre Geburtsstätte zurück geholt. Mit dem aus Wien kommenden Eisbärmann Eric sollte sie für Nachwuchs sorgen. Es hat jedoch nicht geklappt. Rotterdam wollte unbedingt Eisbär-Nachwuchs haben, so wurde Tania “im Rahmen des EEP” gegen Olinka “ausgetauscht” und am 03.03.2010 nach Wien gebracht. Im Tiergarten Schönbrunn konnte sie nur bis zum Beginn der Bauarbeiten für die neue Eisbären-Anlage bleiben und mußte Wien am 12.10.1011 wieder verlassen.

Tania und Vitus

Tania (li) und Vitus (re), Zoo Budapest, 25. Jänner 2012

In Budapest versuchte man, Tania, die keine anderen Eisbären mochte und auch nie eigenen Nachwuchs hatte, mit Eisbär-Mann Vitus zu vergesellschaften. Nach anfänglichen Problemen ließ Tania sogar zu, dass Vitus in ihrer Nähe schlafen durfte. Doch der Eisbär-Mann starb am 22. April 2012, nachdem er etwas Unverdauliches, das ins Gehege geworfen wurde, gefressen hatte. So lebte Tania alleine in Budapest. Ich habe sie dort zwei Mal besucht und hatte den Eindruck, dass sie sich wohl fühlte und dass es ihr gut ging!

Tania

Nach dem Essen sollst du ruhen …! Tania beim Nachmittagsnickerchen in Budapest, 25. Jänner 2012

Anfang Dezember 2013 ging es ihr durch altersbedingte Probleme immer schlechter, am 5. Dezember 2013 verstarb sie.

Lebe wohl, Süße, wir werden Dich immer im Herzen behalten!

Fotos: Jola Belik

Tags: , ,

4 Kommentare zu „Budapest: Farewell, Eisbärin Tania!“

  1. Ruth sagt:

    Danke, Jola für den traurigen Bericht von Tania. Sie hatte ja ein sehr bewegtes Leben und jetzt die wohlverdiente Ruhe gefunden, wenn es auch traurig ist. RIP, liebe Tania.

  2. luise sagt:

    Danke Jola. Wenigstens muß Tania sich jetzt nicht mehr ständig umstellen, jetzt kann sie in Ruhe und Frieden an einem Ort bleiben.

  3. Vera Le Bail sagt:

    Danke, Jola. Jenseits der Regenbogenbrücke hat Tania nun eine wunderbare Zeit.

  4. UliS sagt:

    Nun muss sie nicht mehr von einem Zoo in den nächsten … jetzt kann sie ausruhen.
    Vergessen wird sie nicht 🙂

Kommentieren

Nach oben