Wien: Happy Birthday, Iqhwa!

Posted by Jola
Iqhwa

Die Geburtstagstorte wurde liebevoll hergerichtet! 4. September 2014

Die kleine Iqhwa ist am 4. September 2014 ein Jahr alt geworden, alles Gute zum Geburtstag, Süße! Als Geschenk richteten ihre Betreuer eine tolle Heu-Bananen-Melonen-Torte her, ihr Name wurde mit Orangenhälften auf den Boden geschrieben. Ich hatte mir extra den Nachmittag frei gehalten, war rechtzeitig im Elefanten-Haus und ergatterte auch einen Platz mit freiem Blick auf die Anlage in der linken Ecke von der Galerie im ersten Stock, eingezwängt zwischen dem Geländer und einer älteren Dame, die neben dem Zoofotografen stand. Die Freude über diesen tollen Platz und die Vorfreude auf die Elefanten und ihre Torte währten allerdings nicht lange. Rund zehn Minuten bevor es losging, wurde ich von der Presseabteilung des Zoos mit „für Presse reserviert“ (wohlgemerkt, es war weder irgendwas abgesperrt noch irgendwie „reserviert“!) und „einige Meter weiter drüben sieht man eh auch genug“ ziemlich unwirsch meines Platzes verwiesen …

Iqhwa

Der Name Iqhwa wurde mit Orangenhälften auf den Boden geschrieben, 4. September 2014

Eine liebe Oma mit Enkelkind hat mich dann freundlicherweise am anderen Ende der Galerie vorgelassen (danke!). So sah ich wenigstens ein bisserl was:

Iqhwa

Und so sah man die fertige Torte mit Schriftzug drunter von meinem „neuen“ Standplatz aus, 4. September 2014

Iqhwa

Die kleine Iqhwa weiß genau, irgendetwas war anders …

Iqhwa, Mongu und Tonga

… Mongu (vorne), Iqhwa (Mitte) und Mama Tonga (hinten) bei der Torte …

Iqhwa

… die kleine Maus möchte auch eine Orange kosten …

Iqhwa

… sie probiert es immer wieder, doch die Orange rutscht ihr immer runter …

Iqhwa

… da probiert Iqhwa es mit einem Stückchen Melone, das klappte ausgezeichnet! 4. September 2014

Tonga und Mongu

Futterneid pur – Mama Tonga drängt ihre Tochter Mongu zur Absperrung ab, damit sie alle Orangen alleine fressen kann! 4. September 2014

Iqhwa und ihre Torte (samt Säule, die die Hälfte verdeckte), Mama Tonga und Halbschwester Mongu, Video aufgenommen im Elefanten-Haus, Tiergarten Schönbrunn, 4. September 2014:

Übrigens, nicht nur ich, auch die alte Dame neben mir, ein kleines zartes Wesen, über die jeder Fotograf problemlos drüber hätte fotografieren können, musste gehen; allerdings nur wir beide, alle anderen mit gutem Platz durften stehen bleiben! Ich hoffe, dass auch sie nach dieser netten Aktion doch noch irgendwas von Iqhwa und ihrer Torte sehen hat können … wie auch immer, einen schönen Nachmittag im Zoo stellt man sich wohl etwas anders vor …

Video & Fotos: © Jola Belik

Tags: , , ,

4 Kommentare zu „Wien: Happy Birthday, Iqhwa!“

  1. Vera Le Bail sagt:

    Merkwürdige Gepflogenheiten sind das schon… Man wollte wohl nicht, dass Du schon wieder ein brandaktuelles Video hochladen kannst.

    Trotz aller Widrigkeiten hast Du eine wunderschöne Reportage gemacht. Danke!

  2. Ruth sagt:

    Vera hat Recht, sehr merkwürdig! Vielen Dank für deinen Bericht mit den schönen Fotos und dem Video, was dir wieder gut gelungen ist.
    Lass dich bitte nicht entmutigen und berichte weiter vom TGS. Denn sonst würde mir (uns) wirklich etwas fehlen!

  3. luise haubner sagt:

    Vera und Ruth, „merkwürdig“ ist sehr höflich formuliert, mir fallen da einige andere Bezeichnungen ein.
    Beide Damen haben natürlich recht, der Bericht ist trotz der Umstände sehr gut geworden, ich danke dir dafür. Und ich hoffe doch sehr, daß du dich nicht entmutigen läßt und jetzt erst recht weitermachst.

  4. Mervi sagt:

    My belated birthday wishes to sweet Iqhwa! May she have lots of health and a happy life!

    The keepers had really prepared a fantastic cake for her!

Kommentieren

Nach oben