Wien: Baby-Watching bei Yang Yang

Posted by Jola
Panda-Videowall

Die Panda-Videowall beim Pandahaus mit „Best of“ Videoclips und Text, 21. August 2016

Update 21.08.2016: Die Zwillinge sind heute 2 Wochen alt (ich hoffe, es geht beiden nach wie vor gut). Das Pandahaus ist wieder geöffnet! Neben der Außenanlage (giraffen-seitig) wurde eine riesige Videowall aufgestellt, auf der gibt es „Best of“ Video Clips von der Website und Text zu sehen. Das letzte Video vom 19. August 2016. Einen Live-Stream gibt es weiterhin nicht. 🙁
Ich war heute am späten Nachmittag längere Zeit im Pandahaus. Long Hui hat drinnen gefressen. Bis auf wenige Minuten riesen Gedränge auf seiner Seite. Bei jeder Bewegung von ihm ein riesen Lärm, dass man einen Tinnitus bekommt. Und immer wieder Kinder auf der Bank auf der Yang Yang Seite, die mit beiden Händen auf die Glasscheine bumpern ..

18.08.2016: Die Zwillinge sind heute elf Tage alt. Yang Yang läßt die Mini-YYs auch schon auf dem Boden schlafen. Man kann sie im Video sehr gut erkennen. Es ist äußerst ungewöhnlich und einzigartig, dass eine Panda-Mama Zwillinge ohne menschliche Unterstützung aufzieht.

Yang Yang und Zwillinge

Yang Yang und ihre elf Tage alten Mini-YYs, die sie schon auf dem Boden schlafen läßt, 18. August 2016 (Screenshot aus Video)

Das wäre jetzt doch der passende Moment für den Tiergarten Schönbrunn, im Rahmen des Bildungsauftrages eines wissenschaftlich geführten Zoos die Aufzucht der Zwillinge zumindest tagsüber bis Ende des Jahres uneingeschränkt via Webcam den Interessierten zugänglich zu machen …

Video Yang Yang und ihre Mini-YYs, 18. August 2016 (© Tiergarten Schönbrunn):

16.08.2016: Es sind Zwillinge siehe Website TGS! Das Panda-Baby-Tagebuch des Tiergartens ist zu finden unter –> Pandatagebuch. ebenfalls auf der Website des TGS (Danke an den Tiergarten, dass das Datum nun dabei steht!).

Yang Yang mit Zwillingen

Yang Yang mit ihren Zwillingen, 15. August 2016 (Foto © tiergarten Schönbrunn)

Video Yang Yang mit Baby #1 und #2 15. August 2016 (© Tiergarten Schönbrunn):

15.08.2016: Das Panda-Baby ist heute acht Tage alt geworden, seitens des Tiergartens gibt es seit sechs Tagen keinerlei Infos zu Mini-YY, kein neues Video oder ein neues Standbild aus der Wurfbox oder zumindest ein Satz auf Facebook, dass es Yang Yang und ihrem Baby gut geht.

Screen Pandas

Der Monitor im Info-Center, versteckt hinter einem Werbe-Ständer! 15. August 2016

Es hieß nur (auf Anfrage), dass man im Info-Center aktuelle Videos schon sehen kann. Bin deshalb heute extra zum Tiergarten gefahren. Hätte ja sein können, dass man dort etwas Neues erfährt. Nunja, der Monitor im Info-Center ist hinter einem hohen Ständer mit Werbung versteckt. Um den Text zwischen den zwei Video-Clips (ohne Zeitstempel) und unter den Videos lesen zu können, muss man sich auf die Stufen stellen und blockiert dabei den Zugang zu den Toiletten … Und Long Hui war im Haus und somit auch nicht zu sehen … dafür aber ein Plakat bei einer Straßenbahn-Haltestelle auf der Fahrt zum TGS: Come and meet the Giant Pandas! Don’t miss them at Vienna Zoo!  …

Panda Plakat

Come and meet our giant pandas! Don’t miss them at Vienna Zoo! 15. August 2016

11.08.2016: Ab kommender Woche soll es auf der Website des TGS wieder ein Panda-Baby Tagebuch geben. Die kurzen Video-Sequenzen aus der Wurfbox, die auf der Facebook Page des Tiergartens zu sehen sind, findet man auch auf der Website des Zoos unter Einblicke in die Panda-Wurfbox. Für Besucher im Tiergarten werden diese Video-Sequenzen im Info-Center in Dauerschleife gezeigt (ich hoffe, mit Datum versehen, damit die Besucher nicht fälschlicherweise glauben, es wären aktuelle Live-Bilder!).

Wurfbox

Mini-YY, wenige Stunden alt, und Mama Yang Yang in der Wurfbox, 8. August 2016

Das Pandahaus bleibt in der nächsten Zeit geschlossen. Da Papa Long Hui oft im Haus drinnen frißt und schläft, sind die Chancen, derzeit einen Panda in Wien zu sehen, sehr gering! Übrigens, wie schon bei den anderen Panda-Babys, gibt es auch bei Mini-YY wieder keinen Live-Stream aus der Wurfbox für die Besucher … und das im Jahr 2016 …

08.08.2016: Yang Yang hat gestern, 7. August 2016 um 05:05 Uhr ein Panda-Baby zur Welt gebracht. Somit ist geklärt, was hinter den „tiergärtnerischen Gründen“ steckte – das kleine Panda-Baby, das schon auf der Welt war …

Video Yang Yang und Mini-YY 2016 (© Tiergarten Schönbrunn):

Anmerkung: Super, dass das Panda-Haus aufgerüstet hat und man nun das Panda-Baby in der Wurfbox in Farbe sehen kann. Hoffentlich gibt es dieses Mal auch eine Live-Übertragung aus der Wurfbox auf einen Monitor beim Panda-Haus, damit auch die BesucherInnen in den Genuß der tollen Bilder kommen …

07.08.2016: Das Pandahaus ist geschlossen, an der Tür hängt ein Blatt mit „Aus tiergärtnerischen Gründen ist das Pandahaus gesperrt„. (Anmerkung: Weshalb kann man nicht offen kommunizieren, was los ist, so wie es alle anderen Zoos mit Pandas machen?)

Pandahaus gesperrt

„Pandahaus gesperrt“ – weshalb kann man da nicht etwas Genaueres schreiben? 7. August 2016

03.08.2016: Yang Yang ist jetzt immer seltener im Haus drinnen zu sehen, der Schuber zur Außenanlage ist zu, zumindest am 03.08.2016 war noch kein Baby zu hören. Mit etwas Glück kann man sie durch das Gitter bei der mittleren Tür sehen, wenn sie in die Geburtsbox klettert und man sieht auch, wie sich der Bambus drinnen bewegt, wenn sie in der Geburtsbox frißt bzw. den Bambus schreddert (–> Video)

Video Yang Yang klettert in die Geburtsbox hinter der mittleren Tür im Panda-Haus im Tiergarten Schönbrunn, 3. August 2016 (Video © Jola Belik):

13.07.2016: Yang Yang und Long Hui haben sich heuer rund zwei Wochen früher als bei den letzten Malen gepaart (siehe –> YY & LH haben sich gepaart). Seit einigen Wochen ist Yang Yang schon dabei, die Wurfbox „umzugestalten“. Ob sie wieder trächtig oder nur scheinträchtig ist, müßte sich in etwa Ende Juli/Anfang August 2016 zeigen …

Wurfbox

Yang Yang hat die Wurfbox schon umgebaut! 13. Juli 2016

Wurfbox

Da war Yang Yang schon fleißig am Werkeln! Wurfbox, 8. Juli 2016

Yang Yang kann sich (noch) aussuchen, ob sie drinnen bleibt oder ins Freie geht. Bei der Hitze zieht sie derzeit das Haus vor.

Yang Yang

Yang Yang, 13. Juli 2016

Fotos: Jola Belik; S.K. (kamikatze07) und Tiergarten Schönbrunn, mit freundlicher Genehmigung

Tags: , , ,

2 Kommentare zu „Wien: Baby-Watching bei Yang Yang“

  1. Conny B sagt:

    Wieso war es nicht möglich, das bereits gestern so zu kommunizieren? Stattdessen wird der zahlende und damit mitfinanzierende Besucher mit „tiergärtnerischen Gründen“ abgespeist.

  2. Conny B sagt:

    Zu den Zwillingen:
    Der Zoo findet erst 5 (!!!) Tage nach der Geburt heraus, dass es sich fix um 2 Babies handelt???

    „Da wir auf natürliche Aufzucht setzen, beobachten wir das Geschehen in der Wurfbox nur über eine Kamera.“ Zitat Schratter, Quelle: http://wien.orf.at/news/stories/2791274/ .

    Da frage ich mich schon, wieso es dann überhaupt einen Zoo braucht. DER Vorteil von Zoos liegt für mich in einer möglichen 24/7 Rundumversorgung. Was passiert, wenn es einem der Babies schlechter geht? Schaut der Zoo dann zu? Ist ja nur natürlich?

Kommentieren

Nach oben