Wien: Ein letzter Blick auf Long Hui …

Posted by Jola
Holzkiste

Beim Anblick dieser Holzkiste blieb mir das Herz vor Schreck und Entsetzen fast stehen! 9. Dezember 2016

Dass Panda-Papa Long Hui dünner und dünner wurde und sich u.a. beim Raufklettern auf die obere Plattform im Haus immer schwerer tat und dabei immer ärger schnaufte, war nicht zu übersehen. So war ich nicht verwundert, als der Tiergarten am 8. Dezember 2016 bekannt gab, dass er schwer erkrankt sei. Doch als ich am Freitag, 9. Dezember 2016 zu Mittag zum Pandahaus kam, den Bereich dort abgesperrt, ZooDoc Auto und Kleinbus mit geöffneten Türen und eine Holzkiste vor dem Haus und wartende Tierpfleger vorfand, war ich total geschockt. Nach wenigen Minuten ging die Tür auf, Long Hui wurde auf einer Rettungsdecke raus getragen und in die Holzkiste gelegt und mit der Kiste in den Transporter gehoben (–> Video). Danach fuhr der Konvoi weg (hinauf Richtung Tierärztliche Ordination) …

Long Hui

Warten auf Long Hui – es war auf den ersten Blick klar, dass dies nichts Gutes bedeuten kann! 9. Dezember 2016

… rund zweieinhalb Stunden später postete der Tiergarten auf Facebook, dass Long Hui während der CT-Untersuchung verstorben sei …

Video Long Hui wird in die Holzkiste gelegt und weggebracht, 9. Dezember 2016 um 13:10 Uhr vor dem Pandahaus:

Anmerkung: Als Long Hui aus dem Haus getragen wurde, konnte ich einen flüchtigen Blick auf seinen Kopf erhaschen. Ich bin so froh darüber, dass ich ihn noch – wenn auch nur für einen Bruchteil einer Sekunde – sehen konnte. So ist er für mich nicht einfach so „verschwunden“, in Gedanken konnte ich Lebe-wohl sagen. Der Konvoi, der an mir (und den anderen Besuchern) vorbei fuhr, wirkte ohnehin wie eine Fahrt Richtung Regenbogenbrücke … Vielleicht kann das Video anderen Fans auch etwas beim Abschied-nehmen helfen …

Fotos und Video: Jola Belik

Tags: , ,

Kommentieren

Nach oben