Jinan: Was ist mit Fu Hu passiert?

Posted by Jola

 

Fu Hu

Was ist mit Fu Hu passiert? Fu Hu in Jinan am 20. April 2018

Update 20.05.2018: Fu Hu wurde inzwischen nach Dujiangyan zurück gebracht, er befindet sich derzeit in Quarantäne.

21.04.2018: Nicht gerade erfreuliche Nachrichten gibt es von Fu Hu in Jinan. Hier zwei Fotos vom 26. Dezember 2017 und vom 20. April 2018 zum Vergleich (beide Fotos © 夜航船728 auf Weibo). Was ist Fu Hu passiert?

Fu Hu

Zum Vergleich: so sah Fu Hu vor 4 Monaten aus, 26. Dezember 2017

Tags:

1 Kommentar zu „Jinan: Was ist mit Fu Hu passiert?“

  1. Shirley sagt:

    Das erinnert mich stark an die Pilzinfektion von Fu Long im Oktober 2016. Ich habe schon seit ein paar Jahren das ungute Gefühl, dass es „unseren“ Pandabären in China nicht gut geht; dass die Pandas schlechtes, ungesundes Futter bekommen und gemästet werden, die Unterkünfte in Vergnügungsparks nicht artgerecht sind, sie von einer Unterkunft in die nächste herumgeschoben werden, die Tierpfleger ziemlich grob sind und China generell ein Land ist, in dem Tiere nicht viel gelten und Tierschutz ein Fremdwort ist. Zeitungsberichte über chinesische Zoos, in dem lebende Esel an Tiger verfüttert werden oder Kängurus von Besuchern mit Ziegelsteinen und Betonbrocken beworfen und getötet werden verstärken diesen Eindruck noch. Das tut mir im Herzen weh, dass Menschen zu so etwas fähig sind.

    Sehr geehrte Frau Belik, vielen Dank für Ihre wundervolle Internetseite; ich bin vor ca. drei Jahren darauf gestoßen, als ich Informationen über unsere ehemaligen Pandabären in ihrer neuen Heimat China gesucht habe.

    Liebe Grüße,
    Shirley

Kommentieren

Nach oben