Artikel-Schlagworte: „Drumbo“

Wien: Kibali und der Baumstamm

Donnerstag, 31. Oktober 2019
Kibali und der Baumstamm

Kibali: „Ich bin schon sooo stark!“, 27. September 2019

Die kleine Kibali ist schon sooo stark, nicht einmal ein schwerer Baumstamm ist vor ihr sicher (–> Video). Das kleine Ele-Mädl ist mit Mama Numbi bereits bei der Herde, hier auch einige Impressionen von der Interaktion mit den anderen Elis …

(mehr …)

Wien: Willkommen, entzückende Mini-Numbi!

Sonntag, 21. Juli 2019
Mini-Numbi

Absolut entzückend, Numbis kleines Ele-Mädchen, drei Tage alt, 16. Juli 2019

Update 23.07.2019: Das kleine Mäuschen hat den Namen Kibali bekommen!

Am 13. Juli 2019, in der Nacht um 02:11 Uhr, brachte Numbi ihr drittes Jungtier zur Welt. Das kleine Ele-Mäderl ist ein entzückendes, quicklebendiges Zwergerl (–> Video). Seit dem Tag der Geburt (von der Geburt hat der Tiergarten leider kein Video veröffentlicht) ist sie schon mit Mama draußen in der hinteren Außenanlage. Mit etwas Glück und wenn man groß genug ist, kann man öfters einen Blick auf die Süße werfen – meine Aufnahmen stammen vom 16. Juli 2019, als das Mäuschen erst drei Tage alt war! Ansonsten ist sie täglich von 10:00 bis 11:00 Uhr entweder im Elefanten-Haus oder in der vorderen Anlage zu sehen. Für das namenlose Mäuschen konnte bis DI, 23. Juli 2019, 08:00 Uhr auf der –> Website des Tiergartens abgestimmt werden, zur Auswahl standen Dunia (33,92%), Kibali (40,15%) und Phinda (25,93%) …

(mehr …)

Wien: Neues Badebecken für die Elis

Dienstag, 26. Juli 2016
Das neue Badebecken der Elefanten, 8. Juli 2016

Das neue Badebecken der Elefanten, 8. Juli 2016

Das neue Badebecken für die Elefanten ist an sich seit Mitte Juni 2016 fertig, das Wasser ist auch schon eingelassen worden, nur die Ladys sind davon anscheinend nicht besonders angetan. Den neuen Pool lassen sie bisher links liegen. Neben der neuen Schwimm- und Bademöglichkeit müssen sich die Elis aber auch noch an einen neuen Mitbewohner gewöhnen …

(mehr …)

Wien: Schatzsuche, Kindererziehung & ein fehlender Stoßzahn

Sonntag, 17. Mai 2015
Kibo

Kibo auf Schatzsuche, 17. Mai 2015

Jungbulle Kibo wird noch einige Wochen in Wien bleiben, hier war er heute mit Schatzsuche beschäftigt, Mongu kümmerte sich um die Kindererziehung und Tonga, nunja, die Süße hat nur mehr einen Stoßzahn …

(mehr …)

Wien: Kibo und sein Heu-Pinkerl

Mittwoch, 10. September 2014
Kibo

Kibo trägt sein Heu-Pinkerl auf eine ganz besondere Art und Weise – eingeklemmt zwischen Rüssel und linkem Stoßzahn! 9. September 2014

Jungbulle Kibo wird in einem Monat, am 9. Oktober 2014, neun Jahre alt, da wird es langsam aber sicher Zeit, auf Wanderschaft zu gehen. Sein Pinkerl, sprich Heu-Packerl, kann er jedenfalls schon recht gut packen. Er trägt es allerdings auf eine ganz besondere Art und Weise durch die Gegend – wie er es von „Tante“ Drumbo gelernt hat …

(mehr …)

Wien: Elis wieder vereint!

Freitag, 28. März 2014
Elis

Leitkuh Tonga mit ihren Töchtern Mongu (li)und Iqhwa (re) sowie Tuluba (re hinten), 27. März 2014

Updated 31.03.2014 (Video!): Erfreuliches aus dem Elefanten-Park, die Elis sind wieder vereint! Seit der Geburt der kleinen Iqhwa waren Leitkuh Tonga, Tochter Mongu und das Baby von Numbi mit ihren beiden Söhnen sowie Drumbo getrennt. Seit wenigen Tagern ist die Herde nun wieder gemeinsam in der großen Außenanlage. Der dreieinhalb-jährigen Tuluba freut sich über die neue kleine Spielgefährtin. Nur Drumbo ist nicht besonders „amused“ und verzieht sich ans andere Ende der Anlage, wo sie ihre Ruh‘ hat – für sie sind Mini-Elefanten einfach nur „iiih, greif mich bloß nicht an und sich an mich kuscheln geht schon mal gar nicht“ …

(mehr …)

Wien: „Die elefantastischen Sechs“

Donnerstag, 26. Mai 2011
Mongu und das Loch, 25.05.11

Mongu und das Loch, 25.05.11

Die Zusammenführung der beiden Gruppen hat geklappt, langsam aber sicher entsteht eine richtige Herde. Das gemeinsame Duschen in der Außenanlage funktioniert hervorragend, Tuluba entpuppt sich als geschickter Krähen-Verscheucher, Mongu, Drumbo und Tonga animieren ihre Pfleger zu einem Extra-Training. Und das derzeit Spannendste ist ein selbstgebuddeltes Loch…

(mehr …)

Wien: Fotoshooting mit Long „Ich bin ein Top-Model“ Hui

Donnerstag, 23. Oktober 2008
Pandaanlage im Herbstnebel

Pandaanlage im Herbstnebel

Trotz Nebel und Kälte wagten wir uns am Mittwoch gleich in der Früh um 9:00 Uhr in den Tiergarten. Nur ganz wenige Besucher, einfach herrlich. Bis einige Kindergarten- und Schulklassen auftauchten. Doch im Großen und Ganzen blieb der Vormittag ruhig und angenehm. Selbst die Tiere strahlten eine Ruhe aus. Naja, Ruhe ist relativ, die Löwenbabys hielten ihre Mama ziemlich auf Trab (siehe Teil II).

Bei den Pandas dann die große Überraschung:

Diesen Beitrag weiterlesen »