Wien: Übersiedeln, Umdekorieren, Eingewöhnen

Posted by Jola

Updated: Wieder eine Woche mit Übersiedeln, Umdekorieren und Eingewöhnen im Tiergarten Schönbrunn: Mitte der Woche sind zwei neue Elefanten eingezogen (siehe –> Willkommen Kibo & Numbi!), es laufen auch drei neue (?) Truhthähne herum, die neue Urson-Anlage wird/wurde umdekoriert und die Panda-Eltern haben sich bereits wieder an einander gewöhnt. Für alle Fu Long Fans: der Pandabub hat sich in Bi Feng Xia auch schon gut eingelebt.

Bilyarra beim Sprung rüber auf den adneren Ast, 4. Dezmeber 2009

Bilyarra beim Sprung rüber auf den anderen Ast, 4. Dezember 2009

Außerdem, Koala Bilyarra kann sogar hüpfen und herum laufen, die Eichkatzerln betteln noch immer, die Medien belagern derzeit die ORANG.erie wegen Nonja und ihrer Facebook-Fotos Gschicht, Kara geistert noch immer draußen herum (macht sie denn keinen Winterschlaf?), ArktosNanuq rauften sich um ein blaues Spielzeug, die Wölfe ließen sich wieder blicken, einen konnte man sogar heulen hören. Und die Flußpferde, tja, da hatten zwei ziemlichen Spaß miteinander …

Elefanten

Am Mittwoch sind Numbi und ihr Sohn Kibo aus dem Wuppertaler Zoo in Wien angekommen. Fotos sowie Videos von der Ankunft und dem Erforschen der Außenanlage siehe –> WIllkommen Kibo & Numbi.

In allen Medien wird darüber berichtet, wie toll sich alle Elefanten vertragen. Nun ja, auf den ersten Blick mag das auch stimmen, doch auf den zweiten Blick merkt man schon, wie unterwürfig sich Numbi (noch) verhält. Ob das auch so bleibt, wenn ihre Trächtigkeit weiter vorangeschritten ist? Und wie entwickelt sich die “große Freundschaft” zwischen den beiden Halbwüchsigen Mongu und Kibo?

Urson-Anlage

Jedes Mal, wenn ich bei der neuen Urson-Anlage vorbei komme, schaut sie anders aus. Mit der neuen Baumhöhle und dem vielen Grünzeug drinnen wirkt die Anlage jetzt wirklich wie ein Urson-Paradies. Zuerst kam die neue Baumhöhle …

Baumhöhle (Pfeil) in der neuen Urson-Anlage, 2. Dezember 2009

Baumhöhle (Pfeil) in der neuen Urson-Anlage, 2. Dezember 2009

… dann das Grünzeug dazu:

Die umdekorierte neue Urson-Anlage, 2. Dezember 2009

Die umdekorierte neue Urson-Anlage, 2. Dezember 2009

Wölfe

Zuerst sehe ich jahrelang keinen einzigen Wolf im Tiergarten Schönbrunn und diese Woche erwische ich sie gleich bei zwei Besuchen hintereinander. Einen konnte man sogar beim Heulen beobachten. Seit wann sind sie in Schönbrunn? Wie alt sind sie? Wie heißen sie?

Einer der Wölfe vom Tiergarten Schönbrunn, 2. Dezember 2009

Einer der Wölfe vom Tiergarten Schönbrunn, 2. Dezember 2009

Wie ein Wesen aus einem Horrorfilm ..., 2. Dezember 2009

Wenn die Sonne durch die Bäume auf das weiße Fell scheint, wirkt der weiße Wolf wie ein Wesen aus einer Fabelwelt. 2. Dezember 2009

Hier wartet der weiße Wolf auf das Futter:

Beim Warten auf das Futter, 2. Dezember 2009

Beim Warten auf das Futter, 2. Dezember 2009

Einer der Wölfe in Schönbrunn, 2. Dezember 2009

Einer der Wölfe in Schönbrunn, 2. Dezember 2009

Große Pandas

In der Außenanlage sind Yang Yang und Long Hui seit Fu Longs Abreise häufig zusammen, in der Innenanlage fressen und schlafen die beiden jedoch in ihrem eigenen Bereich.

Eisbären

Die Eisbärbuben Arktos & Nanuq sind schon zwei Jahre alt, Anfang 2010 werden die beiden den Tiergarten Schönbrunn verlassen. Da sind sie auch im passenden Alter, um sich von Mama Olinka zu trennen. Doch noch toben und raufen die beiden in Wien herum. Vielleicht könnte man ihnen zu Weihnachten ein zweites blaues Spielzeug schenken, damit sie sich nicht mehr darum streiten müssen:

Koalas

Dass die Koalas meist nur schlafen und fressen, ist ja bekannt. Dass sich Koalamädchen Mira Li auch öfters bewegt und auf dem Boden herum läuft, ist auch bekannt. Aber, dass selbst Koalamännchen Bilyarra sich mal bewegt und sogar von einem Ast auf den anderen rüber hüpft, das war mir neu.

Und sonst …

Die drei Truthähne habe ich diese Woche das erste Mal gesehen. Sie laufen vor dem Regenwaldhaus herum und schnattern/betteln die Leute an:

Balzender Truthan (ist der neu?), 4. Dezember 2009

Balzender Truthahn (ist der neu?), 4. Dezember 2009

Anmerkung: nein, sie sind doch nicht neu, sondern schon seit rund zwei Jahren in Wien. (Habe sie bloß noch nie vorher gesehen)

Bei den Pelikanen ist Nestbauen und Brüten derzeit angesagt. Auch die Kormorane bauen fleißig Nester. Jemand hat einen Flaschenverschluß in den Teich geworfen. Ich möchte gar nicht wissen, was passiert, wenn ein Pelikan diesen Verschluß verschluckt. (Anmerkung: es passiert im Grunde genommen nichts, sie würden den Flaschenverschluß wieder ausspucken):

Die Kattas stürzten sich wie immer wild auf ihr Futter:

Und zwei Flußpferde hatten entweder gerade eine gröbere “Diskussion”, oder aber sie hatten ziemlichen Spaß bzw. waren kurz davor …

(Fotos & Videos: C. Belik, J. Belik)

Kommentieren

↑ Nach oben ↑