Wien: Vogelgrippe-Fall in Schönbrunn – alle Pelikane eingeschläfert!

Pelikan-Zelt

Die Pelikane waren seit Dezember 2016 in Zelten untergebracht! 9. Dezember 2016

Update 10.03.2017: die gesamte Pelikan-Gruppe mußte eingeschläfert werden, siehe –> Website des TGS

Vogelhaus, Regenwaldhaus und Wüstenhaus bleiben weiterhin geschlossen! Für Besucher ist auch die begehbare Voliere der Waldrappe geschlossen!

Beitrag weiter lesen …

Wien: Fu Ban & Fu Feng in der Außenanlage

Fu Ban

Die Zwillinge sind schon in der Außenanlage unterwegs! Hier Fu Ban, 27. Februar 2017

Die Zwillinge waren am Montag erstmals in der Außenanlage. Dass sie nicht freiwillig vom Klettergerüst runter kommen und ins Haus zurück gehen, war zu erwarten. Wie schon ihre großen Brüder mußten auch Fu Ban und Fu Feng von den Betreuerinnen vom Baum bzw. Klettergerüst runter geholt und in das Haus getragen werden. Vielen Dank an Vera fürs Einfangen dieser besonderen Momente …

Beitrag weiter lesen …

Wien: Panda-Zwillinge Fu Ban & Fu Feng

Fu Ban und Fu Feng

Fu Feng (links) und Fu Ban (rechts), sechseinhalb Monate alt, 16. Februar 2017

Die Panda-Zwillinge Fu Ban und Fu Feng sind schon sechseinhalb Monate alt. Mit viel Geduld und Glück sieht man sie auch außerhalb der Baumhöhle schlafen und mit noch mehr Glück auch beim Spielen und Herumbalgen (–> Videos). Hier mal ein Blick auf den Stammbaum der Zwillinge. Von den direkten Vorfahren väterlicherseits lebt kein Panda mehr.  Mütterlicherseits sind neben Mama Yang Yang auch noch Opa Da Di sowie Oma Ying Ying am Leben. Da Di ist in Beijing, Ying Ying in Dujiangyan:

Stammbaum Pandas Wien

Stammbaum der Wiener Panda-Zwillinge, zum Vergrößern anklicken!

Beitrag weiter lesen …

Wien: Shakas Baum-Projekt & Iqhwas narrische Minuten

Shaka

Shaka beim Zerteilen eines Baumstammes, hoffentlich hält das der Stoßzahn aus! 16. Februar 2017

Was macht man, wenn der Frühling kommt? Genau, umdekorieren. Das dachte sich wohl auch Shaka und begann, gekonnt einen Baum mit Rüssel und Stoßzahn zu zerteilen (–> Video). Irgendwie wird er es schon noch schaffen, die Kette, die den Baum noch zusammen hält, los zu werden. Und die kleine Iqhwa hatte bei all den seltsamen knackenden Geräuschen nebenan ihre narrischen Minuten (–> Video) …

Beitrag weiter lesen …

 

Weitere Beiträge --> News & Berichte

Nach oben