Herberstein: Kaldon und Tumka im neuen Zuhause

Posted by Jola

 

Tumka

Ja, dieses Haus mit Terasse ist ok, das nehmen wir! Tumka, 16. Juli 2013

Große Aufregung bei den Roten Pandas, am 16. Juli 2013 durften sich Kaldon und Tumka erstmals kennenlernen und gemeinsam die neue Anlage der Kleinen Pandas erkunden. Das erste gegenseitige Beschnüffeln verlief sehr positiv, auch von ihrem neuen Zuhause sind die beiden Süßen sehr angetan. Nur Tumka ist beim Erkunden der Anlage ein kleines Malheur passiert …

Pandaanlage

Blick auf den linken Teil der Pandaanlage, 16. Juli 2013

Tumka und Kaldon, beide ein Jahr alt, sind die allerersten Roten Pandas in der Steiermark. Beide sind erst vor wenigen Wochen nach Herberstein gekommen. Nun haben sie auch ihre neu errichtete Panda-Anlage, die sie mit drei Muntiaks teilen, bezogen. Ihr neues Zuhause ist insgesamt 850 m² groß. Auf der Anlage befindet sich ein Teich und ein 15 m² großes Haus für die Kleinen Pandas. Sowohl im Innenbereich, als auch im Außenbereich stehen den Pandas Schlafboxen zur Verfügung:

Haus Rote Pandas

Das neue Häuschen der Roten Pandas, 16. Juli 2013

Vor dem Haus gibt es zahlreiche Klettermöglichkeiten, einen großer Baum, der Schatten spendet, und einen kleinen Teich …

Teich Pandaanlage

Den Teich in der Pandaanlage wollte Tumka genauestens untersuchen …

Tumka nass

… dabei ist die Süße ausgerutscht und etwas nass geworden! Tumka nach ihrem „Teich-Abenteuer“, 16. Juli 2013

Kaldon

Kaldon beim Erkunden der neuen Anlage, 16. Juli „013

Kaldon

Auch Kaldon ist von seiner neuen Panda-Mitbewohnerin und seinem neuen Zuhause recht angetan! 16. Juli 2013

Weitere Infos zu den Roten Pandas in Herberstein siehe –> Rote Pandas in Österreich

(Fotos: Tierwelt Herberstein / Rebecca Stessl, mit freundlicher Genehmigung)

Tags: , , , , , ,

1 Kommentar zu „Herberstein: Kaldon und Tumka im neuen Zuhause“

  1. Vera Le Bail sagt:

    Eine wunderschöne Anlage und zauberhafte Tiere! Danke für den schönen Bericht!

Kommentieren

Nach oben