Wien: Willkommen, kleine Blauzungen-Skinke!

Posted by Jola
Blauzungenskink

Eines der Blauzungen-Skink-Babys im Versteck, 12. September 2013

Erfreuliche Nachrichten aus der Welt der Echsen, am 26. Juli 2013 hat Mama Blauzungen-Skink vier (?) Jungtiere zur Welt gebracht. Die Zwerge sind putzmunter …

Die kleinen Mini-Blauzungen-Skinke findet man rechts im Infocenter (Hietzinger Eingang). Die Anlage ist geteilt, im größeren Teil dürften die Eltern der Mini-Skinke leben.

Anlage Blauzungenskinke

Die geteilte Anlage der Blauzungen-Skinke, vorne im kleineren Teil befinden sich die Mini-Skinke, 12. September 2013

Blauzungenskink

Dieses kleine Blauzungen-Skink-Baby wird eines Tages …

Blauzungenskink

… so ein fesches Kerlchen werden! Mama (oder Papa ?) Blauzungen-Skink, 12. September 2013

Die lebendgebärenden Blauzungen-Skinke (Tiliqua scincoides) sind in Australien, Indonesien und Neu-Guinea beheimatet. Bei den Aborigines kommen die Blauzungen-Skinke in einigen Dreamtime Stories („Traumzeit-Legenden“, Aborigines Mythologie) vor. So gibt es etwa eine Geschichte, wie der Blauzungen-Skink zu seiner blauen Zunge und den kurzen Beinchen kam: Eines Tages wollte eine Echse seinem besten Freund, einem alten Mann, der schwer erkrankt war, Medizin besorgen. Diese gab es aber nur sehr weit entfernt im Meer beim Tintenfisch. Vor lauter Aufregung hat die Echse vergessen, ein Gefäß für die Medizin, die Tinte des Tintenfisches, mitzunehmen. So transportierte die Echse die Tinte im Maul. Die Echse lief den langen Weg so schnell sie konnte wieder zurück, dabei nutzten sich ihre Beine stark ab. Beim kranken Freund angekommen, hatte die Echse eine blaue Zunge und nur mehr ganz kurze Beine.

(Fotos: © Jola Belik)

Tags: , , , , , ,

Kommentieren

Nach oben