Wien: Sieben Wochen in Baumhöhle!

Posted by Jola
Fu Ban und Fu Feng

Wenn sich Fu Feng ganz streckt, könnte sie wohl schon die Wände der Baumhöhle berühren! Fu Ban und Fu Feng, fast vier Monate alt, Anfang Dez. 2016

Die Panda-Zwillinge werden am 7. Dezember 2016 vier Monate alt, sie sind noch immer in der Baumhöhle. Für Fu Feng, die einen Tag vor ihrem Brüderchen in die Baumhöhle gebracht wurde, ist es heute schon Tag 50 (!) in der Baumhöhle bzw. 1200 Stunden. Nicht nur zum Schlafen, sondern rund um die Uhr! Wenn sich Fu Feng auf dem Rücken liegend voll streckt, könnte sie mit den Zehen wohl schon die Wände berühren – so „groß“ ist die Baumhöhle.

Fu Ban und Fu Feng

Wirkt es nur so, oder ist Fa Ban nun schon deutlich kleiner als seine Schwester? Bekommt er denn genug Milch? Fu Ban und Fu Feng, fast vier Monate alt, Anfang Dezember 2016

Auf dem aktuellen Video von Ende November/Anfang Dezember 2016 (Video ist ohne Datumsangabe) wirkt Fu Ban deutlich kleiner als seine Schwester. Ist das nur eine „optische Täuschung“, oder erwischt er weiterhin weniger Milch als Fu Feng? Wie schwer sind die beiden jetzt? Wird bei Fu Ban zugefüttert?

Video Zwillinge in der Baumhöhle, Ende November/Anfang Dezember (© Tiergarten Schönbrunn):

Einige Screenshots aus dem Video, Fu Ban und Fu Feng, knapp vier Monate alt, seit sieben Wochen in dieser Baumhöhle:

Wie auch immer, Panda-Babys ab rund drei Monaten können sich einen Meter fortbewegen (in Atlanta sind die Zwillinge jünger, eines der Babys ist vergangene Woche sogar fast zwei Meter zur Mama hingekrabbelt!) und mit vier Monaten auch schon einige Schritte gehen. Auch Fu Ban und Fu Feng können das schon ihrem Alter entsprechend??

Video © Tiergarten Schönbrunn; Screenshots aus Video: Jola Belik

Tags: , ,

1 Kommentar zu „Wien: Sieben Wochen in Baumhöhle!“

  1. namenvera sagt:

    Es sieht tatsächlich so aus, als würde Fu Ban schwächer sein als seine Schwester, Ich hoffe, dass die Pfleger das auch so sehen und er zugefüttert wird, wenn nötig. Danke für die Berichte!

Kommentieren

Nach oben