Wien: Der Frühling ist da!

Posted by Jola
Puebla (links) und Durango (rechts), 3. April 2009

Puebla und Durango (re), 3. April 2009

Mit Temperaturen um 20 Grad Celsius ist nun auch in Wien der Frühling eingetroffen. Am Freitag Nachmittag lockte das schöne Wetter und der Beginn der Osterferien – trotz der Erhöhung der Eintrittspreise – viele, viele Besucher in den Tiergarten. Der Frühling scheint seine Fühler wohl auch ins Krokodil-Pavillon gestreckt zu haben, ich sah das erste Mal die beiden Krokos friedlich und eng neben einander liegen.

Die Giraffen durften zwar ins Freie, sie blieben jedoch bei der Veranda. Im Pandahaus schlief Yang Yang , Fu Long und Long Hui mampften (siehe Video); genau so wie die Tigermädchen Ina & Kyra sowie die Nashörner Sundari & Jange und Koala Mira Li (siehe Video). Und die Eisbären? Mama Olinka kämpft wieder mit ihrer Allergie, Wildfang Arktos tobt durch die Gegend und Nanuq pickt an der Mama, wie es sich für ein braves Mamakind gehört (siehe Video). 🙂

Pandas

Alle drei Pandas waren im Pandahaus – das Außengehege wurde gerade gesäubert und mit frischem Bambus versorgt. Davon nicht stören ließ sich ein neuer „Bewohner“ der Pandaanlage. Seinen Lieblingsplatz wird er aber spätestens dann, wenn die Pandas draußen sind, wieder räumen müssen:

Ein neuer Bewohner der Pandaanlage, 3. April 2009

Ein neuer Bewohner der Pandaanlage, 3. April 2009

Drinnen mampften Papa Long Hui und Junior Fu Long, 19 Monate alt, noch an der Nachmittagsjause, Yang Yang schlief schon mit vollem Bäuchlein:

Beulenkrokodile

Die beiden Beulenkrokodile Puebla und Durango waren kaum wiederzuerkennen. Sie lagen friedlich nebeneinander, ganz eng, Pueblas Schwanz lag auf Durangos Hinterfußerl. Ob es da doch mal Nachwuchs geben wird?

Puebla (vorne) und DUrango, 3. April 2009

Puebla (vorne) und Durango, 3. April 2009

Peubla (links) und DUrango, 3. April 2009

Peubla (links) und Durango, 3. April 2009

Tipp: Ein Foto der beiden gibt es auch als Desktophintergrund auf der Seite Wallpapers.

Koalas

Bilyarra schlief wie immer tief und fest (so wird das nie was mit einem Nachwuchs). Koalaweibchen Mira Li hingegen ist eine besonders süße Maus, wenn sie mal ausnahmsweise nicht schläft, sonderm Wasser aus dem Schüsserl trinkt, danach durch die Gengend hoppelt, rauf auf den Baum hüpft und genüßlich am Eukalyptus kaut:

Geparden

Die Geparden spazierten durch die Anlage. Dann warf sich eine der beiden so richtig schön nach Katzenart auf den Boden und ließ den anderen Geparden nicht aus den Augen:

Einer der beiden Geparden, 3. April 2009

Einer der beiden Geparden, 3. April 2009

Eisbären

Ein kurzer Plausch mit dem zuständigen Tierpfleger brachte endlich Gewißheit bei den Zwillingen: der Wildfang und Rabauke ist Arktos, das Mamakind ist Nanuq:

Olinka, Arktos und Nanuq, 3. April 2009

Olinka, Arktos und Nanuq, 3. April 2009

Die Zwillinge sind schon fast 16 Monate alt, nach wie vor total verspielt bzw. verschmust, bekommen täglich ihre Milch von Mama Olinka und fressen der Mama das Futter vor der Nase weg. Die arme Olinka hat wieder Probleme mit ihrer Allergie, auf dem Video sieht man, wie sie sich kratzt. Derzeit ist das Fell recht schön, hoffentlich bleibt das noch länger so – trotz der Kratzerei:

Tipp: Fotos von Nanuq gibt es auch als Desktophintergründe auf der Seite Wallpapers.

Und sonst …

Die Giraffen warteten auf ihr Abendessen und blieben bei der Veranda. Die beiden Panzernashörner Sundari und Jange spielten wieder Staubsauger und saugten ihr Abendessen regelrecht auf. Bei den Pelikanen brüten wieder einige Paare bzw. arbeiten am neuen Nest. Ob auch Pelikan Junior bei der Gruppe dabei war, kann ich leider nicht sagen. Irgendwie sah keines der Tiere nach einem Jungtier aus. Tigerpapa Ivan schlief, eines seiner Mädls schlief auch schon, das andere beschäftigte sich mit den Resten der Jause.

Ina & Kyra, 3. April 2009

Ina & Kyra, 3. April 2009

(Fotos & Videos: J. Belik)

Kommentieren

Nach oben