Wien: Der Baumkronenpfad

Posted by Jola
Blick auf den oberen Teil des Baumkronenpfades, 28. April 2009

Blick auf den oberen Teil des Baumkronenpfades, 28. April 2009

Mitte April 2009 wurde der Baumkronenpfad eröffnet. Der Beginn des Pfades befindet sich oben beim Tirolerhof. Man gelangt nach einem 160m langen Spaziergang mitten durch die Baumkronen – in bis zu 10 Metern Höhe (!) – im Wald, ein Stückerl oberhalb der Brillenbären in der Nähe des oberen Einganges vom Regenwaldhaus, wieder auf „normalen“ (Wald-)Boden (siehe Video).

Neben liebevoll gestalteten Info-Tafeln, von denen man tatsächlich einiges lernen kann, hat man von dort oben einen Wahnsinnsausblick auf Wien.

Bequeme können mit dem Bimmelzug zum Tirolerhof fahren. Bergabwärts ist es ohnehin einfacher zum Gehen. 😉 Wenn kein starker Wind geht, wackelt der Pfad zwischen den Eck-Stützen auch nicht allzu sehr. Eines sollte man allerdings keinesfalls vergessen: einen Fotoapparat! Denn so einen tollen Blick auf Schloß Schönbrunn, Kahlenberg & Co., auf die Stadt mit dem Stephansdom etc., bekommt man nicht so schnell wieder.

Hier einige Fotos vom Baumkronenpfad, ein Video finden Sie am Ende des Berichtes.

Der Pfad beginnt rechts vom Tirolerhof ...

Der Pfad beginnt rechts vom Tirolerhof ...

Für die Sicherheit ist gesorgt. Nur eine bestimmte Anzahl von Besuchern darf die einzelnen Bereich gleichzeitig betreten.

... für Sicherheit ist gesorgt ...

... für Sicherheit ist gesorgt ...

Toll gestaltete Infotafeln zeigen u.a., welche Tiere in den Baumkronen leben.

... liebevoll gestaltete Infotafeln ...

... liebevoll gestaltete Infotafeln ...

Der Ausblick ist einsame Spitze. Wenn man einigermaßen gutes Wetter erwischt, hat man einen Überblick über halb Wien.

... Ausblick auf Schloß Schönbrunn, im Hintergrund links der Stephansdom ...

... Ausblick auf Schloß Schönbrunn, links im Hintergrund der Stephansdom ...

... Blick zurück auf den unteren Teil des Baumkronenpfades, 28. April 2009

... Blick zurück auf den unteren Teil des Baumkronenpfades, 28. April 2009

(Fotos & Video: J. Belik)

Kommentieren

Nach oben